Sie erreichen uns unter: +49(0)89-991100
electronica

Electronica

Die electronica ist nicht eine der größten und wichtigsten Fachmessen der Elektronikindustrie weltweit. Sie gilt als Leitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Elektronikindustrie. Zu den Ausstellungsthemen gehören Sensorik, Halbleiter, passive Bauelemente und Elektronik-Design. Weitere Kernthemen sind Embedded Systeme, Displays, Systemkomponenten sowie die Elektromechanik und die Systemperipherie. Darüber hinaus richtet die electronica regelmäßig Sonderausstellungsflächen zu den Themengebieten „Automotive“ und „Embedded“ ein. Das gesamte Angebot der Aussteller ist übersichtlich nach Themenbereichen geordnet.

Die electronica wurde 1964 ins Leben gerufen und hat seitdem ihren festen Platz im Ausstellungskalender der Stadt München. Seit dem Jahre 1975 findet die electronica alle zwei Jahre im Wechsel mit der „productronica“ statt, und zwar jeweils in den geraden Jahren im November. 2012 belegt die electronica das Messegelände in München vom 13. bis 16. November. Auf dem Gelände der Neuen Messe München nimmt die electronica dann eine Bruttoausstellungsfläche von etwa 142.500 Quadratmetern in Anspruch. Rund 2.600 Aussteller aus über 46 Ländern treffen in den Messetagen auf über 72.000 Besucher. Dabei zeichnet sich das Publikum der electronica  durch eine hohe Fachkompetenz aus. Besonders Führungskräfte und Entwickler sowie Mitarbeiter aus Vertrieb, Einkauf, Design und Forschung gehören zu den Fachbesuchern, deren Anteil bei der electronica bei rund 98 Prozent liegt. 59 Prozent der Aussteller und etwa 47 Prozent der Besucher kommen aus dem Ausland. Neben der Information über neue Produkte und Dienstleistungen nutzen die Fachbesucher die Messetage auch für das eigene Networking, denn die elctronica gilt als der Treffpunkt für Entscheider, Entwickler und Einkäufer.  An keinem anderen Messeplatz finden die Besucher alle Big Player so gebündelt an einem Platz.

Die electronica in München ist jedoch weit mehr als ein Schaufenster von Produktneuheiten. Konferenzen, Foren und weitere Veranstaltungen dienen den Besuchern auch als Plattformen für fachlichen Austausch und Diskussionen.

Weltweit ist die electronica in München eingebunden in ein Netzwerk aus weiteren Elektronikfachmessen. Neben der Schwestermesse „productronica“, die ebenfalls in München stattfindet, gehören dazu die „electronicAsia“ in Hongkong, die „electronic & Productronica“ im chinesischen Shanghai, die „electronicAmericas“ in Sao Paulo und die „electronic India“ in Bangalore.